journal | konomu | lifestyle-blog aus dresden
21587
blog,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.6,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.4,vc_responsive
alpenveilchen

Liebes Alpenveilchen,

alpenveilchen

wir hatten keinen guten Start. Da wo ich herkomme warst Du die Einzige, die blüht wenn ich Geburtstag habe – neben den vielen Schneeglöckchen im Garten, aber die verschenkt man nicht an einem Ehrentag. Außerdem warst Du ja viel praktischer, blühtest unermüdlich in den kalten Fluren und warst so herrlich normal. Ich gebe zu – irgendwann habe ich eine wirkliche Abneigung gegen Dich Primel entwickelt.
Besser wurde unser Verhältnis erst als ich Dich irgendwann in den Alpen in Deiner Heimat entdeckte, zwischen hohen Bäumen, in frischer Luft bei Vogelgezwitscher. Und mitlerweile habe ich erkannt, dass Du eine echte Schönheit bist, wenn man Deinen Blüten Raum zum atmen gibt. Willkommen in meinem Zuhause!

kinderfotograf-dresden_0696

Und, liebes Alpenveilchen, mit Deiner lebensfrohen Farbe hast Du mich inspiriert die Frühlingsfarben von YSL schon jetzt zu den meinen zu machen und auf Gold, Rot und Tannengrün zu pfeifen – egal ob nächste Woche Weihnachten ist oder nicht!

Kleid: Strickkleid von Dear Cashmere | 100% weiche Wolle gegen die Dezemberkälte und für kuschelige Weihnachten · Chloé Parfüm ·
Chanel Blush in Rose Initiale · Chanel Vernis, auf dem Bild in Fracas (Limited Edition), ähnliche Nuance: Pink Tonic

Der Post enthält Affiliate Links.

0
0
119-keramik-susanne-engelhardt-dresden

Auf einen Tee mit Susanne Engelhardt – Keramik

 

Wenn ich das Wort Keramik hörte, habe ich vor meinem geistigen Auge eigentlich immer nur schweres Steingut gesehen, braune Töpfe, unförmige Schüsseln – Geschirr wie in „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ und damit irgendwie unmodern. Auf einer Designstufe mit wallenden Leinengewändern und nicht wirklich zu meinem Lebensgefühl passend. Kann ich mich doch auch eher mit dem Aschenbrödel im Paisley-Jadkostüm identifizieren als mit dem kleinen Mädchen, das Erbsen zählt.

Susanne Engelhardt hat mir gezeigt, dass Keramik auch anders sein kann – leicht, frisch, und mit einem Augenzwinkern. Wir haben uns in ihrer gemütlichen Werkstatt getroffen, Tee getrunken und ein wenig über ihre berufliche Leidenschaft geplaudert. 

Wenn man die Dresdnerin in ihrem Refugium bei der Arbeit beobachtet hat man ein wenig das Gefühl sich in einer Weihnachtswichtelwerkstatt zu befinden, die Atmosphäre ist entspannt und mit viel Liebe fertigt Susanne jedes einzelne, fragile Stück.

kinderfotograf-dresden_0536
120-keramik-susanne-engelhardt-dresden
121-keramik-susanne-engelhardt-dresden
118-keramik-susanne-engelhardt-dresden

Ein ganz besonderer Beruf – wie bist du eigentlich zur Keramik gekommen?

S.E.: Gar nicht, sie kam zu mir! Meine Eltern haben sich schon sehr für Porzellan und Keramik interessiert und gesammelt, na ja als Meißner… Über die Straße war die Töpferwerkstatt einer Nachbarin, wo ich viele Stunden verbracht habe. Nach der Schule wollte ich ein Studium an der Burg Giebichenstein für Freie Keramik beginnen, als das nicht gleich klappte, entschied ich mich erstmal zu einer traditionellen Töpferlehre. Danach habe ich bei verschiedenen Keramikern im In- und Ausland gearbeitet, um Erfahrungen zu sammeln, verschiedene Techniken kennenzulernen. Diese Jobs waren lehrreich, aber auch Reisen haben mich sehr inspiriert.

116-keramik-susanne-engelhardt-dresden
119-keramik-susanne-engelhardt-dresden
115-keramik-susanne-engelhardt-dresden

Kannst kurz beschreiben, wie du arbeitest?

S.E.: Ich drehe fast alles auf der Töpferscheibe, oft verändere ich dann noch ein bisschen die Form oder modelliere kleine Details, dann überziehe ich alles mit einer Engobe, also dünn aufgeschlämmtem Ton. Wenn alles trocken ist, kann ich dekorienen, dabei kommen verschiedene Techniken, Pinsel, Stempel, Reliefplatten, Schablonen, Papier und Drucke zum Einsatz. Eine zufällig gefundene Struktur (z. B. Industrieglas) oder ein bestimmtes Licht können mich genauso inspirieren wie ein Bilder mit Magazinästhetik. So sind zum beispiel die (Un)-Engel entstanden, die dir so gefallen. Zum Schluss werden alle Gefäße zweimal gebrannt.

Ja, die mag ich wirklich besonders – auf Keramik aufgebrachte Bilder von modernen Frauen und Männer, mit schicken goldenen Flügelchen. Die die Weihnachtsdekoration ins 21. Jahrhundert bringen, und bei mir nicht im Januar in der Weihnachtskiste verschwinden sondern auch das ganze Jahr hängen bleiben können.

kinderfotograf-dresden_0535
kinderfotograf-dresden_0532

 

Wo kann man deine handgemachten, individuellen Stücke kaufen?

S.E.: Man findet mich auf den renommierten Keramikmäkten in ganz Deutschland, z. B. in Oldenburg, Freiburg, Schwerin – oder hier in Dresden. Ein paar Sachen gebe ich auch an Läden und Galerien ab oder die Leute kommen direkt ins Atelier. Jetzt zu Weihnachten ist natürlich viel zu tun, aber ich freue mich schon auf die kleinen Weihnachtsmärkte fernab vom großen Trubel und auf die Nachmittage mit Weihnachtsmusik in der Werkstatt. Aber genauso sehne ich mich nach der herrlich faulen Zeit ab dem 24.!

Aktuelle Termine findet Ihr auf Susannes Webseite, zu empfehlen sind auf jeden Fall der süße kleine Nikolausmarkt in der Kunsthofpassage, der von heute bis Sonntag seine Besucher verzaubert und der Faire Weihnachtsmarkt in der Dreikönigskirche nächstes Wochenende. Für die Last-Minute-Hilfebaldistweihnachtenundichhabenochkeingeschenk-Panik hat Susanne auch eine Lösung und öffnet ihre Werkstatt in der Geh8 am 19., 20. und 22. Dezember von 15 bis 20 Uhr.

Ganz besonders freue ich mich schreiben zu können, dass auch Ihr in Eurem Zuhause ein Stück von Susanne Engelhardt einziehen lassen könnt: gemeinsam verlosen wir eine der hübschen pastellfarbenen Weihnachtsbaumkugeln in zartem Gosa oder Grün!
Um teilzunehmen schreibt bitte bis zum 14. Dezember 2014 einen Kommentar unter diesen Artikel, wir werden den Gewinner dann bei einer großen Portion Spekulatius auslosen und mit Glühwein auf Euch anstoßen.*

 

Keramik Weihnachtsbaumkugel von Susanne Engelhardt
*Teilnahme ausschließlich per Kommentar, der Zeitraum des Gewinnspiels ist Sonntag 5.12.14 13.00 bis Sonntag 14.12.14 23.59 Uhr. Der Gewinner wird anschließend ausgelost und per Mail kontaktiert. Die Namen werden nicht auf dem Blog bekannt gegeben. Ihr habt dann fünf Tage Zeit um euch zu melden, ansonsten lose ich neu aus.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, keine Gewähr, keine Barauszahlung! Für Schäden oder Verlust während des Versands übernehme ich keine Haftung. Die Teilnahme ist offen für Deutschland. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre bzw. im Gewinnfall benötige ich die Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten zur Herausgabe der Postanschrift. Bitte nur eine Teilnahme pro Person. Bei Mehrfachteilnahme lösche ich alle betreffenden Kommentare. Und jetzt viel Glück!

5
1
  • 15-elbwiesen-dresden
  • 14-elbwiesen-dresden
  • 13-elbwiesen-dresden
  • 12-elbwiesen-dresden
  • 11-elbwiesen-dresden
  • konomu_0504
  • 10-elbwiesen-dresden
  • 09-elbwiesen-dresden

Elbwiesen| This is Dresden

Etwas ganz Besonderes sind sie, die Dresdner Elbwiesen. Ein Refugium mitten in der Stadt, über viel Kilometer entlang der Elbe Ort für Geselligkeit, Entspannung, Lebensraum – und für Stille. Nur ein wenig abseits des Trubels der Stadt. So sehr ich das bunte Treiben, die vielen Menschen, die lebenshunrigen Gesichter und das urbane Lebensgefühl suche und genieße, so sehr brauche ich ebenso die Stille der Natur. Besonders jetzt, zwischen Herbst und Winter, ist es ein Genuss durch die Natur zu streifen, die sich bereitmacht für einen Winterschlaf, von dem noch keiner sagen kann wie lange er dauern wird. Dann werden die Elbwiesen in Dresden zum Lost Place und zeigen die ganze Schönheit der vorwinterlichen Ruhe.

0
1

Schatz, komm Baden, es ist kalt.

honey I washed the kids von lush  zum baden

 

Die Adventszeit beginnt, der Altweibersommer hat sich schon längst verabschiedet. Der vorweihnachtliche Stress hat dies noch nicht getan, die winterliche Zeit der Besinnung scheint noch in weiter Ferne zu liegen. Ich, die Frostbeule, vermisse meinen alten Kachelofen der wohlige Wärme spendet und kann mich einfach nicht mit den fallenden Temperaturen anfreunden. Wenn ich ehrlich sein soll: eigentlich mit allen Temperaturen nicht die unter 15 °C liegen. Zeit für ein Dreamteam: Die Badewanne und mich. Wir machen es uns gemütlich, kein Telefon und keine E-Mail darf zwischen uns, aber ein paar dürfen mitmachen beim vergnüglichen Baden: Ein Badezusatz von Dresdner Essenz, eine Tuchmaske von Sephora und die Honey I Washed The Kid-Seife von Lush. Lange dachte ich, die Dresdner Essenzen wären ein lokaler Geheimtipp in Dresden – das Werk liegt quasi bei uns um die Ecke und ich habe immer eine Handvoll der pflegenden Badepulver im Haus. Aber mittlerweile habe ich die geliebten Päckchen nicht nur in Österreich im Drogeriemarkt entdeckt, sondern festgestellt, dass sie Ihren Siegeszug mittlerweile bis nach Kanada und Australien angetreten haben. Das wundert mich nicht: Die Badeessenzen sind wunderbar pflegend, frei von PEG-Emulgatoren, Alkaliseifen und Sodium Laureth Sulfate und damit selbst für zart behäutete Zeitgenossen geeignet.
Meine Favoriten sind Kokosmilch/Ylang Ylang, Schokolade/Cranberry und Honig/Mandel, nicht so sehr die fruchtigen sondern eher die warmen Zutaten, die auch jeden Kuchen zum Gedicht machen würden.
Zum Anbeißen ist auch die Lush-Seife mit dem zauberhaften Namen „Honey I washed the kid“ – eigentlich als Duschseife gedacht, versüßt der Duft von Honig und Karamell auch jedes Vollbad. Dazu noch passend eine Honigmaske von Sephora, und aller guten drei Dinge sind beisammen. Und ich glücklich, mit warmen Händen und Füßen und bereit alle Winterabenteuer zu überstehen.

Ihr habt spontan Lust auf ein pflegendes Bad, aber keinen Badezusatz im Haus? Kein Problem, Milch (noch besser Kaffeesahne) und Honig sind ganz natürliche, reizarme Badebegleiter. Einfach ins einlaufende Badewasser geben und ein luxuriöses Bad à la Cleopatra genießen. Keine Angst, der Honig klebt nicht. Er tut nur gut.

 

dresdner essenz badezusatz sephora honey mask

Lush „Honey I washed the kid“, Pecksniff’s London Limited Edition Pecan Candle, Dresdner Essenz Winterbad, Sephora Masque Miel/Honey Mask

 

0
4
  • Alsace Chateau St. Ulrich
  • Alsace Chateau St. Ulrich
  • Alsace Chateau St. Ulrich
  • sunset in alsace

Ribeauvillé | Elsaß

Der Elsaß, unendliche Weiten… unendliche Weinberge, die Vogesen, davor weite Ebenen und ein Blick bis zum Schwarzwald. Dazwischen Burgen und Schlösser, so viele, dass man sie nicht zählen kann. Zwei davon haben wir besucht: Über dem an der Route des Vins d’Alsace gelegenen Örtchen Ribeauvillé thront das verfallene Château de St. Ulrich, einen Steinwurf entfernt liegt sein kleiner Nachbar, das Château de Girsberg.
Nach ein wenig Kraxelei erreicht man die Ruinen, von denen man einen wunderbaren Blick auf die zu Füßen liegende Ebene hat. Ich empfehle an dieser Stelle die Felsen zwischen den zwei Burgen zu erklimmen um den Touristenströmen zu entkommen, Munsterkäse, Baguette und Weintrauben auszupacken und sich zu stärken für den schönsten Teil der Wanderung: durch die Wälder gen Westen, zur aus der Einsiedelei hervorgegangenen Wallfahrtskirche Notre-Dame-de-Dusenbach.
Es empfiehlt sich unterwegs den einen oder anderen Schwatz mit den sympathischen Elsäßern zu halten – auf diese Weise haben wir ein paar zauberhafte Trampelfade abseits der großen Wanderwege entdecken können.
Ein entspannter Spaziergang für warme Herbsttage, zum Durchatmen, Entdecken und in die Weite schauen.

0
4
  • Bandstand Hellerau
  • DŸSE
  • Bandstand Hellerau
  • DŸSE Dresden
  • DŸSE
  • Jarii van Gohl
  • Bandstand Hellerau
  • Festspielhaus Hellerau Hauptsaal

Bandstand Hellerau

Am 28. und 29. November findet im Festspielhaus Hellerau zum zweiten Mal der Dresdner Bandstand statt. An beiden Abenden geben sich ab 20 Uhr diverse Bands die Ehre – unter anderem Leo hört Rauschen, Sea of Love und Sven Helbig. Wir spielen mit unserer Band Sheer am Samstag im Dalcroze-Saal – ich freue mich darauf Euch dort zu treffen, zur Einstimmung ein paar Konzertfotos die im letzten Jahr beim ersten Gipfeltreffen der Dresdner Bandszene bei den Konzerten von DŸSE und Naked Hands entstanden – nebenbei aus der Hüfte mit meiner Knips-Leica auf gutem, alten Schwarzweiß-Film.

Fotografiert auf Ilford Delta 3200 | Lab: Foto Görner Dresden

0
4